Corona-Gedenktag im Leipziger Westen

Am 18. April findet deutschlandweit das Gedenken für die Opfer der Corona-Pandemie statt. Mitten in diese Zeit der Dynamik von Tod und Auferstehung, von Leben und Sterben, hat der Bundespräsident diesen Tag des Corona-Gedenkens ausgerufen.

Auch im Leipziger Westen wird es am 18. April Zeit zur Klage und Raum für Hoffnung geben. So stehen die Sonntagsgottesdienste am 18. April unter dem Zeichen des Gedenkens an die Opfer der Corona-Pandemie. Außerdem wird die Liebfrauen-Kirche in der Zeit von 15 bis 17 Uhr für persönliche Gebetszeiten geöffnet sein. Um 17 Uhr findet in der Nikolaikirche eine zentrale Gedenkveranstaltung für die Opfer der Corona-Pandemie statt, die zudem im Livestream übertragen wird.

Download (PDF, 388KB)