27. Sonntag im Jahreskreis – Erntedank

Einleitung

Im Staunen über die Ernte dieses Jahres und in Dankbarkeit für unsere Kräfte und Talente wenden wir uns an Gott:

Bitten

1) Beten wir für alle Menschen, die Verantwortung tragen für diese Welt und für eine gerechte Verteilung der Güter: Unterstütze sie in ihrem sozialen Gewissen und Engagement.

– Stille –

V: Gott, du Herr der Schöpfung – A: wir bitten dich erhöre uns.

2) Beten wir für alle, deren Herz hart geworden ist, die resigniert auf unsere Welt und die Lebensverhältnisse in ihr blicken: Lass sie dennoch ihrem Gewissen folgen, das Gute für sich und andere tun und deine Liebe entdecken.

 – Stille –

V: Gott, du Herr der Schöpfung – A: wir bitten dich erhöre uns.

3) Beten wir für die, die um sich selbst kreisen, sich an Kleinigkeiten aufreiben und die größeren Zusammenhänge in der Welt nicht wahrnehmen: Öffne ihren Blick für deine Geschenke und ihr Herz für die Dankbarkeit.

 – Stille –

V: Gott, du Herr der Schöpfung – A: wir bitten dich erhöre uns.

4) Beten wir für alle, die unter Misserfolg, Enttäuschung, Krankheit oder anderen Einschränkungen zu leiden haben: Zeige dich ihnen durch uns und Mitmenschen als Gott der Liebe.

– Stille –

V: Gott, du Herr der Schöpfung – A: wir bitten dich erhöre uns.

5) Gott, wir bitten dich für alle, die auf die Ernte ihres Lebens zurückblicken: Schenke ihnen Zufriedenheit und lass sie auch zum Unvollendeten stehen und darin Ruhe finden.

– Stille –

V: Gott, du Herr der Schöpfung – A: wir bitten dich erhöre uns.

Abschlussgebet

Du unser Gott, wir danken dir heute für all das, was wir Menschen in unserem Zusammenleben säen und ernten, was wir hegen und pflegen in unseren Beziehungen. Wir danken dir für alles Wachsen, Reifen und Gedeihen im großen Garten deiner Schöpfung. So preisen wir dich durch Christus, unseren Bruder und Herrn.

Amen.